Kapitel 4 Raketenflug135

Druckpunkt (center of pressure) einer Modellrakete

Abb. 4-18. Die beiden auf den Schwerpunkt einwirkenden Drehmomente sind gleich gross, während die gegenüberliegenden Gewichtslasten wegen der unterschiedlich langen Hebelarme verschieden schwer sind.

Druckpunkt (center of pressure)

Der Druckpunkt (center of pressure) befindet sich an der Stelle der Raketenlängsachse, wo die unter- und oberhalb des Druckpunktes einwirkenden Luftkräfte im Gleichgewicht sind. Die Luftkräfte entstehen durch Seitenwind, Luftwiderstand und Auftrieb. Auch hier wirkt die Längsachse der Rakete als Hebelarm, auf den die Luftdruckkräfte verteilt sind. Der Abstand zwischen einer Luftkraftwirkung und dem Druckpunkt wird als Luftkrafthebel bezeichnet. Das Zusammenwirken der Hebelwirkung und der Luftkraft erzeugt einen Drehmoment, der am Druckpunkt angreift. Durch die Anbringung von Heckflossen lässt sich der Druckpunkt nach hinten verschieben, da auf sie besonders grosse Luftkräfte einwirken. Die Wirkung der Flügel steigt mit zunehmendem Abstand vom Druck- mittelpunkt, da der länger werdende Luftkrafthebel das Drehmoment verstärkt.

Schwerpunkt einer Modellrakete

Abb. 4-19. Da die Heckflossen wesentlich grösser sind als die kleinen Flossen unterhalb der Nase, befindet sich der Druckpunkt (center of pressure) am Heck.



Alle Rechte vorbehalten bei Philipp Burkhalter, 2011